Amazon Banner 1.6

NEW ! - Kristof Bilder

Unter Bildergallerie Kristof gibt es neue Bilder von unserem Kleinen!

Neunte Untersuchung U8

Die neunte Untersuchung findet zwischen dem 43. und 48. Monat statt. Das Kind ist jetzt dreieinhalb bis vier Jahre alt und hat in den letzten Monaten viele Entwicklungsschritte durchlaufen.

Der Arzt untersucht Ihr Kind von Kopf bis Fuß, bestimmt das Gewicht, misst die Körperlänge und den Kopfumfang. Eine Urinprobe gibt Aufschluss über mögliche Störungen der Organfunktionen.

Geprüft werden grob- und feinmotorische Fähigkeiten: die körperliche Geschicklichkeit (z.B. ob es auf einem Bein stehen kann), Koordination sowie Gang und Haltung Ihres Kindes. Eventuelle Haltungsschäden muss man so früh wie möglich erkennen.

Der Arzt testet, wie gut Ihr Kind hören und sehen kann. Das Kind bekommt einen Kopfhörer, mit dem man die Hörleistung beider Ohren prüft. Die Sehleistung wird anhand von Bildtafeln überprüft. Sprachentwicklung, Selbstständigkeit und Kontaktfreudigkeit sind weitere Prüfungspunkte.

Der Arzt bespricht mit Ihnen Verhaltensauffälligkeiten wie z.B. Einnässen, Einkoten, Trotzanfälle, mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Aggressivität, Durchschlafstörungen, nicht altersgemäße Sprache. Auch Störungen der Aussprache (Stammeln, Poltern) oder Stottern (zwischen dem dritten und fünften Lebensjahr kann es normal sein) sollten besprochen werden.

Fall ihr Kind noch nicht bei einem Zahnarzt war, achtet der Kinderarzt in der U8 besonders auf Karies und Zahnverfärbungen.

In der U8 werden außerdem versäumte Impfungen nachgeholt.

Wichtig ist auch, was Sie selbst an Ihrem Kind beobachten und welche Besonderheiten Ihnen auffallen. Hier eine Frageliste, die Sie sich als kleine Hilfe beantworten können:

  • Kann Ihr Kind ganze Sätze und "Ich-Sätze" bilden?
  • Spricht es seinen Vor- und Nachnamen?
  • Wie spielt es, spielt es mit anderen Kindern ,und wie ist sein Sozialverhalten?
  • Kann es alleine essen und beginnt es, sich alleine anziehen?
  • Wie ist sein Schlafverhalten? Schläft es nachts durch?
  • Hat ihr Kind seine Trotzphase schon hinter sich?
  • Falls Ihr Kind in den Kindergarten geht: Geht es gerne dorthin, oder hat es Schwierigkeiten, sich von den Eltern zu trennen? Wie ist sein Verhältnis zu anderen Kindern?