Amazon Banner 1.6

NEW ! - Kristof Bilder

Unter Bildergallerie Kristof gibt es neue Bilder von unserem Kleinen!

"Wir muessen die Mandeln rausholen!" - "Aber echt hab gar keine gegessen!?"

Tonsillektomie (TE)
Als TE bezeichnet man die Entfernung der Gaumenmandeln
Es ist einer der häufigsten Eingriffe in der HNO und wird bei ständig wiederkehrenden Entzündungen durchgeführt.

Laser TE
Bei der LTE werden die Gaumenmandeln mit einem Laser etwas verkleinert. Ein Rets der Mandeln bleibt erhalten, die verringert die Schmerzen nach der OP und die Blutungsgefahr wird reduziert.

Bei Windpocken handelt es sich um eine ansteckende Viruskrankheit, die vorwiegend durch Tröpfcheninfektion übertragen wird. Tritt meist schubweise auf als Hautausschlag am ganzen Körper. Die weitaus meisten Ansteckungen finden sich unter 2- bis 6-jährigen Kindern; Winter und Frühjahr gelten als klassische Windpockenzeit. Der Erreger der Windpocken, das Varicella-Zoster-Virus, verbleibt nach der Infektion in einer Art schlafendem Zustand in Nervenendigungen des Körpers und kann nach vielen Jahren in Form einer Zweiterkrankung wieder aktiv werden.

Die Behandlung von Windpocken erfolgt meist symptomatisch. Medikamente und Lotionen sollen den Juckreiz lindern. Die Verwendung von Salben birgt jedoch ein Risiko, da sie die erkrankten Stellen luftdicht abdecken und Folgeinfektionen durch Bakterien begünstigen. Die Bläschen dürfen nicht aufgekratzt werden, da auch das die Infektion mit Bakterien fördert. Erkrankten Kindern kann man die Fingernägel kurz schneiden.

Die Krankheit beginnt mit leicht erhöhtem Fieber und Kopfschmerzen. Ein bis zwei Tage später treten meist am Körper die ersten roten Flecken auf, die sich innerhalb von Stunden, in mit Flüssigkeit gefüllte, stark juckende Bläschen verwandeln. Die Bläschen verkrusten nach und nach und die Krusten fallen nach ein bis zwei Tagen ab. Der Ausschlag breitet sich sehr schnell über den ganzen Körper aus und befällt auch die Kopfhaut sowie die Mundschleimhaut. Windpocken verlaufen in Schüben, und so kommen täglich neue rote Flecken zu bereits verkrusteten Bläschen hinzu. Nach rund 10 Tagen sind alle Krusten abgefallen und es bleiben nur helle Flecken zurück, die ebenfalls nach einigen Wochen vollständig verschwinden.

Kristof - Operation Polypen und Paukenröhrchen am 16.03.2010

Auf Grund wiederholter Ohrenschmerzen und weil auch Flüssigkeit hinter Kristofs Trommelfell sich befand wurde eine Paukenröhrchen OP notwendig. Diese wurde am 16.03.2010 in der IATROS-Klinik München am Stieglmaierplatz durchgeführt. Der Eingriff fand am Vormittag statt und dauerte ca. 1/2 Stunde. Kristof war nach dem Aufwachen etwas schlecht gelaunt aber es dauerte nicht lang und er war wieder auf Entdeckung. Die Tram vor dem Fenster war doch weitaus interessanter als im Bett zu liegen. Seit der OP spricht Kristof lauter und er beschwert sich auch wenn z.B. der Staubsauger läuft. Er hat auch den Mund wieder mehr geschlossen und er schläft etwas besser.

Kristof und seine erste Kinderkrankheit - Dreitagefieber

Ausgerechnet auf einen Besuch bei Oma und Opa in Erfurt bricht zum Sonntagabend das erste richtige Fieber bei Kristof aus. Er hatte schon am nachmittag völlig unüblich ziemlich warme Hände und war auch ziemlich nörgelich. Aber er hat normal gegessen und durchaus auch recht angenehme Zeiten wo er lacht und spielt. Nun gut fast 39 ° zum Schlafen, dann versuchen wir es vorsichtshalber mit einem Fieberzäpfchen und sind mal gespannt was die Nacht so passiert.

Größen- und Gewichtsentwicklung

 

  • 09.11.2014 Größe:128 Gewicht: 25 kg
  • 17.05.2014 Größe:122 Gewicht: 23 kg
  • 15.02.2014 Größe:121 Gewicht: 22,5 kg

 

  • 25.11.2013 Größe:119 Gewicht: 21,9 kg
  • 12.09.2013 (Einschulung) Größe:117 Gewicht: 21,5 kg
  • 04.07.2013 Größe:116 Gewicht: 21 kg
  • 07.03.2013 (noch einen Tag bis 6) Größe:114 Gewicht: 20,1 kg

 

  • 20.09.2012 (5 Jahre 6 Monate) Größe:112 Gewicht: 19,5 kg
  • 07.08.2012 (5 Jahre 5 Monate) Größe:111 Gewicht: 18,5 kg
  • 18.07.2012 (5 Jahre 4 Monate) Größe:110 Gewicht: 18,3 kg
  • 22.05.2012 (5 Jahre 2 Monate U9) Größe:108 Gewicht: 17,6 kg
  • 08.03.2012 (5 Jahre) Größe:107 Gewicht: 17,5 kg
  • 28.02.2012 (4 Jahre 11 Monate) Größe:107 Gewicht: 17 kg

 

  • 28.10.2011 (4 Jahre 8 Monate) Größe:104 Gewicht: 17 kg
  • 10.09.2011 (4 Jahre 6 Monate) Größe:103 Gewicht: 16,5 kg
  • 08.07.2011 (4 Jahre 4 Monate) Größe:102 Gewicht: 16 kg
  • 08.06.2011 (4 Jahre 3 Monate) Größe:101 Gewicht: 16 kg
  • 07.03.2011 (ca. 4 Jahre) Größe:99 Gewicht: 15100g
  • 06.01.2011 (ca. 3 Jahre 11 Monate) Größe:98,5 Gewicht: 14800g
  • 06.01.2011 (ca. 3 Jahre 10 Monate) Größe:98 Gewicht: 14750g

 

  • 03.10.2010 (ca. 3 Jahre 8 Monate) Größe:97 Gewicht: 14500g
  • 26.08.2010 (ca. 3 Jahre 5 Monate) Größe:96 Gewicht: 14000g
  • 21.07.2010 (ca. 3 Jahre 4 Monate) Größe:96 Gewicht: 13800g
  • 15.06.2010 (ca. 3 Jahre 3 Monate) Größe:95 Gewicht: 13700g
  • 05.04.2010 (ca. 3 Jahre 1 Monat) Größe:94,5 Gewicht: 13600g
  • 08.03.2010 (3. Geburtstag) Größe:94 Gewicht: 13500g
  • 05.01.2010 (ca. 2 Jahre 10 Monate) Größe:92 Gewicht: 13200g

 

 

  • 09.11.2009 (ca. 2 Jahre 8 Monate) Größe:91 Gewicht: 12600g
  • 12.10.2009 (ca. 2 Jahre 7 Monate) Größe:90 Gewicht: 12500g
  • 06.09.2009 (ca. 2 Jahre 6 Monate) Größe:89 Gewicht: 12300g
  • 05.08.2009 (2 Jahre 5 Monate) Größe:88 Gewicht: 12200g
  • 10.05.2009 (2 Jahre 2 Monate) Größe:87 Gewicht: 12000g
  • 08.03.2009 (2. Geburtstag) Größe:86 Gewicht: 11400g
  • 27.01.2009 (U7) Größe:85 Gewicht: 10800g
  • 05.01.2009 (ca. 22 Monate) Größe:84,5 Gewicht: 10750g

 

 

  • 03.12.2008 (ca. 21 Monate) Größe:84 Gewicht: 10700g
  • 03.12.2008 (ca. 21 Monate) Größe:84 Gewicht: 10600g
  • 11.10.2008 (19 Monate) Größe:83 Gewicht: 10500g
  • 08.08.2008 (17 Monate) Größe:82 Gewicht: 10400g
  • 28.07.2008 (16 1/2 Monate) Größe:81 Gewicht: 10300g
  • 08.07.2008 (16 Monate) Größe:80 Gewicht: 10200g
  • 28.06.2008 (15 1/2 Monate) Größe:79 Gewicht: 10100g
  • 08.06.2008 (15 Monate) Größe:78 Gewicht: 10000g
  • 19.05.2008 (14 1/2 Monate) Größe:ca.77 Gewicht:9900g
  • 21.04.2008 (13 1/2 Monate) Größe:ca.76 Gewicht:9700g
  • 08.03.2008 (12 Monate) Größe:75 Gewicht:9450g
  • 25.01.2008 (10 1/2 Monate) Größe:74 Gewicht:9350g
  • 08.01.2008 (10 Monate) Größe:73 Gewicht:9100g

 

 

  • 13.11.2007 (ca. 8 Monate) Größe:71 Gewicht:8400g
  • 11.10.2007 (ca. 7 Monate) Größe:70 Gewicht:82500g
  • 28.09.2007 (U5 Untersuchtung) Größe:69 Gewicht:8000g
  • 28.08.2007 (5 1/2 Monate) Größe:65 Gewicht:7650g
  • 08.08.2007 (5 Monate) Größe:64 Gewicht:7500g
  • 05.07.2007 (ca. 4 Monate) Größe:62 Gewicht:6850g
  • 12.06.2007 (ca. 3 Monate) Größe:61 Gewicht:6250g
  • 27.05.2007 Größe:60 Gewicht:5700g
  • 08.05.2007 (2 Monate) Größe:59 Gewicht:5000g
  • 04.05.2007 Größe:58 Gewicht:4850g
  • 18.04.2007 Größe:55 Gewicht:3750g
  • 12.04.2007 Größe:54 Gewicht:3500g
  • 05.04.2007 (1 Monat) Größe:53 Gewicht:3000g
  • 27.03.2007 Größe:52 Gewicht:2800g
  • 17.03.2007 (Verlassen der Klinik) Größe:51cm Gewicht:2465g
  • 08.03.2007 (Geburtsgewicht) Größe:48cm Gewicht:2600g

 

Das Malen wird etwas komplexer, die Menschen haben Bauch, Beine, Füsse, Haende und Finger

Sprachentwicklungstest im Kindergarten - alles OK - nur das "SCH" üben.

Ende Mai 2011 - Musical im Kindergarten (als Mücke und Elefant)

Kristof geht seit Oktober in den Kindergarten

Zum 4. Geburtstag hat Kristof ein neues und größeres Fahrrad bekommen, jetzt geht es besser mit dem fahren.

Juli 2010 - WARUM? - WARUM? - WARUM?

19. Juni 2010 - Kristof fährt nach 1 Woche üben mit festhalten allein Fahrrad!

11. Juni 2010 - Kristof bekommt ein Fahrrad (12 Zoll) Wir lassen die Stützräder weg, weil er schon mit dem Laufrad Gleichgewicht halten kann.

30. Mai 2010 - Kristof kann fast das gesamte Liederbuch auswendig.

05. Mai 2010 - Kristof faehrt Dreirad, nachdem er es schon in die Ecke gestellt hatte geht es jetzt super.

10. April 2010 - singt ganze Lieder.

05. April 2010 - nach kristofs OP (Paukenröhrchen) spricht er deutlicher und lauter.

05. August 2009 - Kristof spricht ganze Sätze.

15. Juli 2009 - Kristof geht auf die Toilette.

15. April 2009 - Papa arbeitet Teilzeit.

09. März 2009 - Mama arbeitet wieder (Teilzeit).

08. März 2009 - Kristof wird zwei Jahre und kann das auch schon sagen.

Februar 2009 - Kristof plappert inzwischen am laufenden Band und beginnt Farben zu lernen.

Januar 2009 - Kristof geht regelmäßig in die Kinderkrippe, Montag bis Donnerstag jeweils von 9-14 Uhr.

Dezember 2008 - Eingewöhung in der Kinderkrippe

2. Advent (Dez.) - Kristof wieder im "Flieger", diesmal nach Berlin

seit November 2008, Kristof kann schon mehrere Worte sagen.

September 2008, Kristof geht für 2 x die Woche in eine Spielegruppe.

Oktober 2008, Kristof fliegt das erste Mal - nach Gran Canaria

23.Juni 2008, Kristof steht allein auf und läuft los.

5.Juni 2008, Kristof zeigt auf Nase, Ohr und Fuss wenn man ihn danach fragt.

5.April 2008, Kristof macht schon fleissig mit, wenn man ihm bestimmte Sachen deutet (Waschmaschine ausräumen, Spielzeug einsammelen ...).

23.März 2008, Kristof deutet mit Händen und indem er hinläuft auf das was er will.

20. März 2008, Kristof sagt "mam mam mam" und "ba ba ba" seit einigen Tagen.

08. März 2008, Kristof ist 1 Jahr gewurden heute. Leider ist er etwas krank, wir auch. Die kommende Woche liegen wir alle drei geschlossen mehr oder weniger flach. (Husten, Schnupfen, Fieber)

20. Februar 2008, Kristof klettert über Hindernisse.

01. Februar 2008, Kristof erkundet fleissig unsere Wohnung, er zieht sich überall hoch (auch an glatten Flächen) und läuft gestützt von einem Möbel zum anderen. Derzeit ist er noch etwas erkältet (Schnupfen und Husten). Schlafen tut er meisst von 20 Uhr bis 7 Uhr und er wird mindestens einmal die Nacht laut.

27. Januar 2008, Kristof ist etwas erkältet mit ein wenig Fieber (38,5 Grad)

11. Januar 2008, Lieblingsspielzeug ist unser Drucker.

02. Januar 2008, das Einzige was er wirklich gern macht ist sich an allen Sachen aufrichten. Inzwischen bekommt Kristof morgens und abends einen Teil Brot zum essen, entweder mit Käse oder Streichwurst.

12. Dezember 2007, Kristof "robbt" durch die Wohnung.

31. August 2007, Freitag, nach seiner 2. Impfung geht es Ihm inzwischen wieder besser, rollt vom Rücken auf den Bauch und bekommt auch seine Hände schon frei dabei. Kristof nimmt Sachen die man Ihm gibt in die Hand oder versucht dahin zu kommen wo etwas ist was Ihn interessiert.

17. August 2007, Freitag, seine Lieblingsbeschäftigungen sind "Bläschen machen" und hin- und herrollen.

07. August 2007, Dienstag, Kristof hat sich das erste Mal von der Rückenlage auf den Bauch gedreht. Wir mussten Ihn aber dann "befreien" weil er sich eingekeilt hatte.

09. Mai 2007, Mittwoch, Kristof hat sich das erste Mal von der Bauchlage auf den Rücken gedreht, war wohl eher ein "Versehen".

Unterkategorien

Partnerprogramme rund um die Familie

Eine Erklärung der Herkunft der Namen die Mama und Papa dem kleinen Kristof Rick Fernando gegeben haben.

Hier findet Ihr die wichtigsten Daten zur Entwicklung von Kristof. Angefangen von der Geburt am 08.03.2007 bis jetzt.

... näher an zu Hause und wirklich nett ist aber der Taxisgarten Hier gehen wir dann auch gleich mit Oma Margarete hin. Inzwischen bin ich hier auch schon fast Stammgast.

Einmal haben wir sogar die Christina getroffen. Mama sagt das ist eine Hebamme. Mit mir hat sie manchmal lustige Spielchen gemacht und mich in einen Beutel gesteckt und hochgehalten. Dann haben alle gewusst wie schwer ich bin. Komisch, was?

Was passiert bei den Vorsorgeuntersuchungen des Kinderarztes und wie lief es bei Kristof, das findet Ihr hier.

Templates mit Kristof für Joomla! 1.5.x und Joomla! 1.0.x

Kristof besuchte die Kinderkrippe "Däumelinchen" und aktuell der Kindergarten Quedlinburger Strasse 33.

HIer gibt es alles rund um Kristof und alles was Schule angeht.

feed-image