Amazon Banner 1.6

NEW ! - Kristof Bilder

Unter Bildergallerie Kristof gibt es neue Bilder von unserem Kleinen!

Bauchwassersucht

Durch Pseudomona punctata hervorgerufene Seuche und Leberzerfall Keine Heilung; versuchsweise Bad außerhalb der Aquariums in 80 mg/l Chloramphenicol

Erkältung

Temperaturgefälle oder zu kalte Haltung Separate Behandlung in einem Sonderbad; langsam um 4-5 Grad; nach 8 Tagen innerhalb weiterer 8 Tage auf Haltetemperatur senken

Fischtuberkulose

Durch Mikrobakterien hervorgerufene Knötchenkrankheit; verläuft langsam - nicht ansteckend. Erkrankte Fische herausfangen und abtöten; keine Heilung möglich.

Flossenfäule

Durch Bakterien hervorgerufene Auflösung der Flossen infolge Wasserverschlechterung Wasserwechsel!; Behandlung mit Ektozon, Exrapid; oder 8 Std. in Chloramphenicol

Ansteckende Hauttrübung

Befall mit Schwächeparasiten Separate Kurzbäder in Kochsalz Temp. Um ca. 2-3 Grad erhöhen.

Pünktchenkrankheit

Durch Wimperntierchen hervorgerufen. Dauerbäder im Aquarium. Bekämpfungsmittel im Fachhandel.

Laugenkrankheit

Zu hoher pH-Wert durch starke Sonneneinstrahlung oder kalkarmes Wasser. Teilwasserwechsel oder Umsetzen.

Neonkrankheit

Erreger der in der Muskulatur der Fische lebt. Keine Heilung möglich

Samtkrankheit

Geißeltierchen Exrapid nach Gebrauchsanweisung; separate Kurzbäder in Kochsalz (10-15 mg/l) über 20 min.

Wasserschimmel

Organische Verschmutzung (Futterreste, usw.) Mit Antipilz -oder Schimmelmittel betupfen; oder Kurzbad in Kaliumpermanganat (1 g/100 l) über 20-30 min.

Lochkrankheit

Durch Geißeltierchen, oft bei Diskusfischen Metronidazol-Präparate; Vorbeugende Kuren 2x / jährl.

Vergiftungen

Ursache feststellen; Test machen Im Zweifelsfall Teilwasserwechsel

Verstopfung

Einseitige Ernährung Nahrungsvielfalt (Lebend & Trockenfutter)